Aktuelles

AFC Preview 2018

AFC Preview 2018

Passend zum 2. Spieltag gibt es noch die Preview für die American Football Conference. In der AFC sieht es ganz so aus, als ist auch hier das Feld enger aneinander gerückt. Ich sehe zwar nicht so viele Teams wie in der National Football Conference auf Augenhöhe aber wir dürfen gespannt sein ob es tatsächlich jemand schafft die New England Patriots vom Thron der AFC zu werfen.

AFC East

buffalo-bills

Überraschend schafften es die Buffalo Bills 2017 zum aller ersten Mal in diesem Millennium in die Playoffs! In der Offseason entschied man sich für mutige Schritte und krempelte die Quarterback Position etwas um. Dies könnte für die Bills zum Bummerang werden. Zum Auftakt kassierte man eine herbe Klatsche. Man darf natürlich nicht alles gleich vom ersten Spiel abhängig machen, aber beide Quarterbacks sehe ich aktuell noch nicht auf Starting-Niveau. 

Letzte Saison

9 – 7 – 0

Prognose

2 – 14 – 0

new-england-patriots-logo

Man muss sich fast wiederholen, aber so ist es eben während der Belichick-Brady Ära, wer schafft es die Patriots vom Thron der AFC zu werfen? Trotz Verletzungspech 2017 schaffte es das Team in den Super Bowl. So lange Brady fit ist, hat das Team wieder Super Bowl Potenzial.

Letzte Saison

13 – 3 – 0

Prognose

12 – 4 – 0

new-york-jets

Letzte Saison haben sich die New York Jets besser geschlagen als von vielen erwartet. Ähnliches könnte auch 2018 passieren. Wenn Rookie-Quarterback Sam Darnold (21, QB) die starken Eindrücke der Preseason bestätigen kann, könnte es erneut eine Saison werden, die besser verläuft als prognostiziert.

Letzte Saison

5 – 11 – 0

Prognose

7 – 9 – 0

miami-dolphins

Die Miami Dolphins sind 2018 nicht leicht einzuschätzen. Mit der Rückkehr von Ryan Tannehill (30, QB), sollte man definitiv stärker als im Jahr zuvor sein. Trotzdem hat man auch etwas im Kader umgebaut, was so einige Fragezeichen hinterlässt.

Letzte Saison

6 – 10 – 0

Prognose

8 – 8 – 0

AFC North

baltimore-ravens

Nach dem man in der vergangenen Spielzeit knapp an den Playoffs gescheitert ist, zeigte man sich in Week 1 so stark, wie lange nicht mehr. Man vermöbelte die Buffalo Bills nach Strich und Faden. Am Freitag morgen dann wieder ein Rückschlag. Diesmal verlor man relativ klar gegen die Cincinnati Bengals. Es wird also womöglich noch etwas Zeit brauchen bis die Baltimore Ravens wieder zu den ganz großen Teams der AFC gehören. Hier könnte die Drucksituation zwischen dem Veteranen Joe Flacco (33, QB) und Rookie Lamar Jackson (21, QB) einen positiven Effekt erzeugen.

Letzte Saison

9 – 7 – 0

Prognose

8 – 8 – 0

cincinnati-bengals

Die Cincinnati Bengals würden sehr gerne wieder um die Playoffs mitspielen. Trotz zweier Siege in den ersten beiden Spiele, sehe ich sie (noch) nicht konstant genug. Pech ist, dass man ausgerechnet gegen die starke NFC South antreten muss. Hier wird es schwer etwas zu holen. Trotzdem könnten sich die Bengals auch zum größten Sleeper der AFC entwickeln und nicht nur mich täuschen.

Letzte Saison

7 – 9 – 0

Prognose

7 – 9 – 0

cleveland-browns

Zwar konnten die Cleveland Browns den Auftakt nicht gewinnen, aber man meldete sich dennoch beeindruckend in die Saison 2018. Man brachte die großen Pittsburgh Steelers an den Rand einer Niederlage. Trotz Overtime konnte kein Sieger ermittelt werden. 

Letzte Saison

0 – 16 – 0

Prognose

4 – 11 – 1

pittsburgh-steelers

Die Steelers versuchen das Unentschieden im ersten Spiel der Saison gegen die Browns noch etwas zu verarbeiten. Der sicher geglaubte Sieg, entglitt ihnen noch und auch die Overtime konnte keinen Sieger hervorbringen. Superstar Le’Veon Bell (26, RB) hat dem Spiel gefehlt. Sollten die Steelers weiterhin auf Bell, welcher aufgrund seiner Vertragssituation streikt, verzichten müssen, wäre dies eine Chance für andere Teams Pittsburgh den Rang abzulaufen.

Letzte Saison

13 – 3 – 0

Prognose

12 – 3 – 1

AFC South

houston-texans

Die Houston Texans stehen bei mir für diese Saison sehr hoch im Kurs. Mit der Rückkehr mehrerer Leistungsträger sehe ich hier absolutes Playoff Potenzial. Sollten die besagten Leistungsträger gesund bleiben und zu alter Stärke zurückfinden, könnte hier eine große Überraschung möglich werden!

Letzte Saison

4 – 12 – 0

Prognose

10 – 6 – 0

indinapolis-colts

Die Indianapolis Colts sind eines der Teams, welche lediglich von der Leistung des Quarterbacks (Andrew Luck (29)) abhängig sind. Im ersten Spiel war dieser noch etwas rostig, was angesichts seiner langen Verletzungspause verständlich ist. Generell glaube ich aber auch noch nicht, dass Luck die Franchise im Moment alleine tragen kann. Hier gehört noch mehr dazu, was den Colts derzeit fehlt.

Letzte Saison

4 – 12 – 0

Prognose

6 – 10 – 0

jacksonville-jaguars

Für mich sind die Jacksonville Jaguars die heißesten Kandidaten die New England Patriots vom Super Bowl fern zu halten. Das Team ist noch reifer wie letzte Saison. Nachdem man 2017 nur ein Quarter vom Super Bowl entfernt war, könnte es dieses Jahr für mehr reichen!

Letzte Saison

10 – 6 – 0

Prognose

12 – 4 – 0

tennessee-titans

Was eine ähnlich starke Saison wie 2017 für die Tennessee Titans verhindern könnte, wäre Verletzungspech. Hier hat man bereits zu Beginn der Saison mehrere wichtige Spieler auf der Injury Reserve Liste. Zu allen Überfluss verletzte sich auch noch Strippenzieher Marcus Mariota (25, QB) im ersten Spiel. 

Letzte Saison

9 – 7 – 0

Prognose

7 – 9 – 0

AFC West

denver-broncos

Die Denver Broncos melden sich 2018 wieder zurück! Zuletzt spielte der Potenzialträchtige Kader unter seinen Möglichkeiten. Angeführt von Defensivstar Von Miller (29, OLB) werden die Broncos wieder in Richtung Playoffs marschieren und da ist ja bekanntlich alles möglich.

Letzte Saison

5 – 11 – 0

Prognose

10 – 6 – 0

kansas-city-chiefs

Mit den Kansas City Chiefs, Denver Broncos, Oakland Raiders und Los Angeles Chargers ist die AFC West die beste Division der AFC. Allen vier Teams wäre eine Playoff Teilnahme zu zutrauen, wovon ich drei sogar auf Super Bowl Kurs sehe. Die Chiefs haben sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt. Angeführt von einem guten Head Coach hat es Andy Reid (60) geschafft ein System zu kreieren, das meist funktioniert.  

Letzte Saison

10 – 6 – 0

Prognose

11 – 5 – 0

oakland-raiders

Trotz der Rückkehr von Jon Gruden (55, HC) haben die Oakland Raiders noch viel Arbeit vor sich. Gruden möchte langfristig etwas aufbauen. Potenzial hat die Franchise. Die meisten Leistungsträger sind noch recht jung, weshalb hier das Entwicklungskonzept der Franchise gefragt ist. Blöd ist für die Raiders, dass sie in der stärksten Division beheimatet sind.

Letzte Saison

6 – 10 – 0

Prognose

8 – 8 – 0

los_angeles_chargers

Das wenige im Vorfeld dieser Saison von den Los Angeles Chargers gesprochen haben, lag lediglich daran, dass ihnen das Prestige fehlt. Noch! Ich sehe sich hier etwas zusammenbrauen. Philip Rivers (37, QB) Super Bowl Fenster schließt sich schnell. Vermutlich wird es nicht mehr für den ganz großen Titel reichen. Trotzdem tut man gut daran, weiter um das hervorragende Team aufzubauen. 2018 sollte es dann endlich wieder für die Playoffs reichen.

Letzte Saison

9 – 7 – 0

Prognose

11 – 5 – 0

To Top