History

Die 0 – 26 – 0 Bucs

Die 0 – 26 – 0 Bucs!

In der abgelaufenen Saison war kein Team schlechter, als die Cleveland Browns. Nur einen einzigen Sieg konnte die Mannschaft aus dem Bundesstaat Ohio landen. Doch damit sind sie nicht das schlechteste Team aller Zeiten. Den Negativ Rekord halten die Tampa Bay Buccaneers mit der unglaublichen Bilanz von 0 – 26 – 0! Was steckt hinter dieser Geschichte?

Neue Franchise – Tampa Bay Buccaneers

1976 wurden die Tamp Bay Buccaneers eine NFL Franchise. Natürlich erwartete niemand, von Beginn an, um Titel mit zu spielen. Trotzdem erhoffte man sich halbwegs konkurrenzfähig zu sein. Was folgte, war ein Albtraum für den Eigentümer Hugh Culverhouse. Seine Mannschaft enttäuschte von der ersten Sekunde an!

Dabei holte man John McKay, welcher bereits im College Football sehr erfolgreich arbeitete und unter anderem vier National Titel gewann. Er sollte die neue Franchise aufbauen und in den nächsten Jahren ein Erfolgsgen einhauchen.

Als man in den ersten beiden Spielen keine Punkte erzielte wusste jeder, dass noch viel Arbeit vor der Organisation liegt. Als man in den folgen Wochen ebenfalls nichts holen konnte, wurden auch die Zuschauer nervös.

Stellt euch das doch nur mal vor. Es gibt eine neue NFL Franchise in eurer Stadt! Ihr seid voller Euphorie! Womöglich Dauerkartenbesitzer! Könnt es kaum erwarten bis es endlich los geht und dann verliert das Team Woche für Woche! Ja nicht nur das man verliert, man wird teilweise sogar vorgeführt! Was ist hierfür das richtige Wort? Enttäuschung?

Genauso ratlos und voller Elend müssen sich die Fans gefühlt haben. Irgendwann verliert man die Geduld, gar das Interesse. In der kompletten ersten Saison konnte man keinen einzigen Sieg holen! Mit Ambitionen gestartet, fiel man sehr, sehr hart auf den Allerwertesten.

Die Bilanz war vernichtend. 0 – 14 – 0, 125 Punkte zu 412 Punkten, nur 3.006 Yards Raumgewinn, gerade mal 14 Touchdowns! Indizien die nicht von der Hand zu weisen sind. Dennoch ging man optimistisch an die neue Saison heran! Wenn man auch noch kein Spiel gewonnen hat, so verlor man nicht den Mut.

Verlierer 2.0

Obwohl mehr erwartet wurde, hielten die Verantwortlichen an McKay als Head Coach fest. Dieser verbesserte die Verteidigung, woraufhin man fast halb so viele Punkte zu lies wie noch ein Jahr zuvor. Allerdings war auf die Offensive erneut kein Verlass. Man verschlechterte sich sogar noch im Vergleich zum Vorjahr. Speziell die O-Line hatte erhebliche Probleme zu blocken.

Als man auch im zweiten Jahr den Saisonstart komplett verpasste, wurde es ziemlich unangenehm für die Organisation. Zuschauer buhten und auch die Stadt Tampa, sah ihren Ruf in Gefahr. So sorgte ein Team, welches immer nur verlor, für sehr schlechte Publicity.

Die anderen Teams der NFL sahen die Bucs als ein „Must Win“. Für das gesamte Land wurden die Buccaneers jedoch zur Lachnummer. Es ging schon fast nur noch darum wie hoch man das nächste Spiel verliert. Viele Situationen liefen einfach komplett gegen Tampa was in dieser Situation natürlich komplett überflüssig erschien.

Trotz anhaltender Niederlagen Serie setzte die Defense immer wieder große Ausrufezeichen! Dies half dabei, nach und nach etwas Selbstvertrauen zu sammeln. Niederlagen wie ein 0 – 10 gegen die Giants oder 0 – 10 gegen die Bears zeigten, man kann mithalten.

Der 1. Sieg!

Am Ende war es ausgerechnet ein Manning der den Bucs zum ersten Sieg verhalf. Niemand geringeres als Archie Manning, der Vater von Legende Payton Manning und New York Giants Quarterback Eli Manning. Archie, Quarterback der New Orleans Saints lies in einem Interview vor dem Spiel gegen die Bucs verlauten, dass es eine Schande wäre wenn die Saints verlieren würden! Vielleicht war es die Motivationsspritze welche das Team aus Florida benötigte.

Am 11.12.1977 passierte das für viele Unfassbare! Nach einer Bilanz von 0 – 26 – 0 gewannen die Tampa Bay Buccaneers das erste Spiel in ihrer Geschichte! Kein Team musste länger auf einen Sieg warten als jene. Mit 33 – 14 bezwang man Manning und seine Saints!

Archie Manning selbst steuerte drei Interceptions dazu bei, wovon zwei sogar direkt in die Endzone zurück getragen wurden. Er spielte komplett unter seinen Möglichkeiten. An diesem Tag kannte man auf Seiten des Underdogs keine Gnade! Sie wollten den Leuten beweisen, dass sie doch gewinnen können!

Eine Woche später, feierte Tampa dann gemeinsam mit seinen Fans den ersten Heimsieg! Zwei Jahre später schafften sie es zum ersten Mal in die Playoffs. Auf den bislang einzigen Super Bowl Sieg musste aber trotzdem noch etwas länger gewartet werden. Erst 2002 gewann man mit 48 – 21 gegen die Oakland Raiders. Wenn auch mit etwas Verspätung, haben die Buccaneers es mittlerweile doch geschafft, dass die Stadt Tampa stolz auf Ihre Piraten ist!

To Top