Aktuelles

Die Skurrilen Gründe Warum Die New Orleans Saints Den Super Bowl Gewinnen!

Die Skurrilen Gründe Warum Die New Orleans Saints Den Super Bowl Gewinnen!

Ich hatte bereits in der Vergangenheit mal bemängelt, dass es die New Orleans Saints in der Ära Drew Brees (40, QB) oftmals nicht schafften, ein für diesen außergewöhnlichen Quarterback würdiges Team zusammenzustellen. Dieses Jahr ist es jedoch anders! Man kann wieder um den ganz großen Titel mitspielen und ist nur noch zwei Siege vom Thron entfernt. Schaut man sich dabei das gesamte Bild der Saints genauer an, dann gibt es viele skurrile Gründe die für einen Super Bowl Sieg sprechen!

InkoNstante Jahre

Während die Offensive rund um Brees meist zu überzeugen wusste, war es die Defensive, die überwiegend zum Status eines Titelkontrahenten fehlte. Die Leistungen der Verteidigung waren oftmals unbeständig, was letztlich für das Erreichen der Playoffs oder gar einen Super Bowl zu wenig war. Sich alleine auf Brees und seine Offensive zu verlassen reicht in dieser fulminanten Liga nicht aus.

Der erst am vergangenen Dienstag, 40 Jahre alt gewordene Brees, zieht seit 2006 die Strippen in New Orleans. Seid dieser Zeit schaffte es die Franchise sieben Mal in die Playoffs. Das ist zwar grundsätzlich nicht schlecht, wenn man aber bedenkt, dass man in den restlichen sechs Jahren keine positive Bilanz hatte und auch die Leistungen des Quarterbacks mit einbezieht, dann ist das schlicht und einfach zu wenig!

Embed from Getty Images

Zweifelsohne gehört Drew Brees zu den besten Quarterbacks aller Zeiten. Einen solchen Spieler findet man nicht einfach mal so in jedem Draft, geschweige denn in absehbarer Zeit. Daher hätte man von Seiten des Managements sicherlich mehr oder besseres tun können, um jährlich eine adäquate Mannschaft auf den Platz zu stellen. Als Außenstehender schien es so, als wurde das Defensivproblem jahrelang mehr oder weniger komplett ignoriert.

Dieses Jahr können wir aber auf eine andere Mannschaft blicken. Die Saints haben es geschafft, die Achillesferse zu stabilisieren. Von allen vier noch verbleibenden Teams, stellt New Orleans sogar mit die beste Verteidigung! Eine Tatsache, die sofort Wirkung zeigt, schaffte man es doch nach längerer Abstinenz wieder mal ins NFC Championship Game. Im Vergleich der einzelnen Verteidigungen sieht man, dass die Saints hier den verbleibenden Teams insgesamt etwas voraus sind.

TeamPunkteYardsPassing YardsRushing Yards
New Orleans Saints22.1349.1268.180.2
Los Angeles Rams24.0358.6236.2122.3
New England Patriots20.3359.1246.4112.7
Kansas City Chiefs26.3405.5273.4132.1

* Die Kategorien beziehen sich auf den jeweiligen Schnitt, welcher pro Spiel zugelassen wurde.

Parallelen Zu 2009 – Die SkurRilen Gründe

Wenn wir von den inkonstanten Jahren sprechen, möchte ich aber natürlich auch nicht den ganz großen Wurf unter den Teppich kehren. In der Saison 2009 schafften es die Saints nicht nur in den Super Bowl, sondern gewannen diesen auch. Mit einer überragenden 2. Halbzeit und mutigem Play-Calling besiegte man Peyton Manning (42) und seine Indianapolis Colts mit 31 – 17. Zwischen dieser Spielzeit und der diesjährigen gibt es sicherlich einige bemerkenswerte Parallelen. Ich möchte meinen fast unglaubliche und skurrile Gründe tun sich auf, welcher einen Super Bowl Sieg fast schon unausweichlich macht!

  • So hatten die Saints 2009 die gleiche Bilanz wie auch in dieser Saison. Mit 13 Siegen zu 3 Niederlagen schaffte man es in die Playoffs. Ebenso wie damals erreichte man mit dieser Bilanz den 1. Platz der NFC. 2009 verlor man gegen die Dallas Cowboys, Tampa Bay Buccaneers und Carolina Panthers. 2018 verlor man gegen? Richtig, die Dallas Cowboys, Tampa Bay Buccaneers und Carolina Panthers! Zufall? Es wird noch viel besser.

 

  • Was man in der Super Bowl Saison ebenfalls erreichte war eine Siegesserie von 13 Spielen. Dieser Franchise Rekord wurde durch eine Niederlage gegen die Dallas Cowboys gesetzt. Die zweitlängste Siegesserie von 10 Siegen in Folge setzte man 2018. Der Lauf kam zum Ende durch eine Niederlage gegen…….die Dallas Cowboys!
Embed from Getty Images
  • Man kann es verblüffend oder Zufall nennen, aber 2018 schafften es die Dallas Cowboys und ihr NFC East Rivale die Philadelphia Eagles in die Playoffs. Das letzte Mal das es beide NFC East Teams gemeinsam in die Playoffs schafften war übrigens 2009.

 

  • Ihr denkt, dass war es nun aber endgültig mit den Parallelen? Dann habe ich noch etwas für euch. In dieser Saison gewannen wenig verwunderlich die Saints die NFC South und wurden das einzige Team der Division, welches die Playoffs erreichte. Die Atlanta Flacons beendeten auf den 2. Platz die Saison, die Carolina Panthers an 3. Stelle und auf dem letzten Platz rangieren die Tampa Bay Buccaners. Das einzige Mal, das dieses Ergebnis so passierte, abgesehen von dieser Saison war…..jupp, 2009!

 

  • Schaut man sich mal Drew Brees Statistik etwas genauer an, dann spricht es fast schon für einen Titel in dieser Saison. Abgesehen davon, dass der Quarterback in seiner Karriere schon viele überragende Spielzeiten hinter sich hatte, schaffte er es nur zweimal, die Liga im Quarterback Rating anzuführen! Ich brauch wohl nicht zusätzlich erwähnen in welchem Jahr dies der Fall war? 2009 (109.6) und 2018 (115.7).

 

  • Auch in meiner letzten verrückten Parallele zwischen 2009 und 2018 ist Drew Brees beteiligt. Für seine geworfenen Touchdown Pässe ist er ja bekannt. Touchdowns jedoch zu erlaufen, macht der Spielmacher eher selten. In seiner gesamten Karriere kommt er auf insgesamt 22. In gerade einmal zwei seiner 265 Karriere Spiele lief er in einem Spiel mehr als einen Touchdown. Einmal geschehen 2009 und einmal 2018.
Embed from Getty Images
  • Als kleiner Sidekick habe ich hier noch etwas Interessantes. 2009 erlief Brees zwei Touchdowns im Spiel gegen die Miami Dolphins im Hard Rock Stadium, wo er später in der Saison auch die Vince Lombardi Trophäe gewann. 2018 erlief Brees zwei Touchdowns bei den Atlanta Falcons im Mercedes-Benz Stadium. Nebenbei erwähnt, ist das der Austragungsort des 53. Super Bowl in zwei Wochen.

 

Schon irgendwie verrückt das ganz oder? Dabei habe ich jetzt noch nicht mal erwähnt, dass Punter Thomas Morstead (32, P) neben Drew Brees der einzige Saints ist, der durchgehend seit dem letzten Titelgewinn bei der Franchise noch unter Vertrag steht. Dieses Jahr erreichte er im Schnitt 60.0 Yards pro Punt. Das letzte Mal, dass er diese außergewöhnliche Quote erreichte, wahr in seinem Rookie-Jahr 2009.

4th & 1 Zum Super Bowl

Wenn man das alles so liest, dann scheint es ja schon im Geschichtsbuch geschrieben, wie der weitere Verlauf der Saison geschehen wird. Das Schöne an diesem Spiel ist aber, dass es keine Garantie gibt. Die Saints stehen kurz vor dem Super Bowl, müssen aber selbst den letzten Schritt gehen. Wenn man es so will, dann ist es wie bei einem 4th Down bei dem man noch 1 Yard gehen muss. Damit dieser eine Yard nicht erreicht wird, werden am Sonntag die Los Angeles Rams alles dagegen tun.

Die Rams werden mit breiter Brust nach Louisiana reisen und alles versuchen, um meinen oben geschriebenen Mythos zwischen der 2009er Spielzeit und 2018er zu widerlegen. Am Sonntag wird niemanden interessieren was vor 10 Jahren war. Dann heißt es, die zwei Top Teams der NFC wollen den letzten Schritt in Richtung Atlanta gehen. Und auch wenn die Verteidigung in dieser Saison besser als in den letzten Jahren ist, so wird die Hoffnung wie auch in den letzten 13 Jahren auf den Schultern vom bodenständigen Quarterback liegen.

Embed from Getty Images
Embed from Getty Images

Unterstützung wird er von seinem Running Back Alvin Kamara (23) und einem der besten Wide Receiver der Liga Michael Thomas (25) bekommen. Beide Spieler geben der Offensive eine tolle Balance und sind kaum zu stoppen. Selbst wenn Kamara mal nicht so zum Zuge kommt wie gegen Philadelphia in der Divisional Round, dann gibt es noch Thomas der dem Spiel mit seinen 12 Catches für 171 Yards Raumgewinn seinen Stempel aufdrückte. Beide gleichzeitig auszuschalten scheint zum aktuellen Zeitpunkt kaum möglich. Wir dürfen also gespannt sein, was sich die Rams für dieses Spiel überlegt haben. Ich freue mich und bin gespannt was passieren wird.

To Top