Aktuelles

Jacksonville Jaguars – Mit Coughlin Zum Erfolg

Jacksonville Jaguars – Mit Coughlin Zum Erfolg

Seit Gründung der Jacksonville Jaguars im Jahre 1995 bleiben die Erfolge der Franchise überschaubar. Nur zwei Division Titel und sechs Playoff Teilnahmen stehen zu Buche. Zuletzt erreichte man die Runde der Glückseeligen im Jahre 2007. Seither konnte man keine weitere Saison mit einer positiven Bilanz beenden. Dies soll jetzt aber anders werden. Es herrscht Aufbruchsstimmung bei den Jaxs.

Tom Coughlin Als Messias

Das in Jacksonville viele euphorisch sind und sich tatsächlich auf die kommende Saison freuen liegt vor allem an die Verpflichtung des „Neuen-Alten“ Head Coaches Tom Coughlin (70). Der erfahrene Stratege aus dem US-Bundesstaat New York war zuletzt bei den New York Giants tätig. Dort konnte er zwei mal den Super Bowl gewinnen! Coughlin weiß also wie Siegen geht.

Für den sympathischen Haudegen ist es aber vielmehr ein „Homecoming“. Zwar nicht nach New York aber Jacksonville dürfte für ihn einer Heimat nahe kommen. Waren es doch die Jaguars die ihm die Chance auf eine große Head Coach Karriere innerhalb der NFL ermöglichten. Nach der Gründung der Franchise wurde Coughlin zum ersten Coach 1995 ernannt.

Obwohl die Franchise noch sehr jung war, konnte er bereits im zweiten Jahr erste Erfolge verbuchen als er nicht nur in die Playoffs, sondern überraschend bis ins AFC Championship Game kam. In den folgenden drei Jahren erreichte man jeweils die Playoffs und verpasste 1999 wieder nur knapp eine Teilnahme an den Super Bowl. So lässt sich definitiv sagen, dass die erfolgreichste Zeit der Jaguars kurz nach deren Gründung unter Coughlin war.

Die Leute wissen dies und träumen vom Messias der für bessere Zeiten im Norden von Florida sorgt. Angesichts der Entwicklung in den letzten 12 Monaten erscheint es mir gar nicht so abwegig. Die Jaguars haben etwas was, worauf viele neidisch sind – Cap Space. Also so zu sagen viel Raum zur Gehaltsobergrenze. In diesem Jahr hat man immer noch etwas über $ 45.000.000 zur Verfügung.

Jetzt kommt die Arbeit von Coughlin ins Spiel. Vergangene Offseason haben die Jaguars $ 178.300.000 in Neuzugänge Investiert! Dadurch konnte man schon allerhand Spieler verpflichten, aber die größten Problemzonen wurden dadurch nicht abgedeckt. Diese Offseason hat man sinnvoller das Geld verwendet. Mit knapp $ 157.000.000 etwas weniger als im Jahr zuvor aber immer noch sehr, sehr stattlich.

Mit A.J. Bouye (25, CB), Calais Campbell (30, DE) und Barry Church (29, SS) hat man aber auch drei Top Free Agents verpflichtet. Auffallend hierbei ist, man konnte diese scheinbar vollends von dem Projekt der Jaxs überzeugen. Alle unterschrieben Langzeit Verträge für die Jaguars. Freilich lassen sie sich dafür auch fürstlich entlohnen aber trotzdem spricht dies auch für die Arbeit von Coughlin.

Hohes Investment – Wenig Ertrag

Man tut dennoch sehr gut daran bei den Jaguars erst mal auf die Bremse zu treten. Kein Team investierte in den vergangenen drei Saisons mehr als diese. $ 488.413.000 entspricht das gesamte Volumen der Verträge. $ 183.570.000 sind davon garantiert. Herum gekommen ist dabei nichts. Kein Team hat weniger in dieser Zeit gewonnen als Jacksonville! Nur 11 Siege in dieser Zeitspanne ist ein katastrophaler Wert.

Nun kann man wieder den Bogen zurück zum „Neuen-Alten“ Head Coach machen. Denn dieser besitzt eine Gabe. Talent zu erkennen und zu fördern. Wenn man bedenkt wie viel Geld schon wieder dieses Jahr investiert wurde und man immer noch sehr viel Platz bis zur Gehaltsobergrenze zur Verfügung hat, dann wird man in den kommenden Jahren sehen was der zwei malige Super Bowl Champion mit seinem Team anfangen kann.

Dies stimmt mich mit einem Blick auf die Situation in Florida für die Zukunft wahrlich positiv. Dennoch muss man aber auch abwarten und sehen ob Coughlin wirklich sein Ding so durchziehen kann wie er es gerne möchte. Die aktuelle Situation ist nicht fremd für ihn. Der Kader ist mittlerweile mit genügend Potenzial ausgestattet und die Spieler scheinen an das Projekt zu Glauben. Also, auf zu sonnige Zeiten!

To Top