Aktuelles

NFL Draft 2022 – Top Nachwuchsspieler

NFL DRAFT 2022 – TOP NACHWUCHSSPIELER

Die meisten Teams sind bereits schon auf der Zielgeraden, der Vorbereitung für die kommende Saison. Um die letzten Lücken zu schließen oder ganz einfach einen Grundstein für die Zukunft zu legen, ist der Draft enorm wichtig. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag werden für einige Nachwuchstalente Träume wahr. Der Sprung vom College in die NFL ist für die Spieler etwas ganz besonderes und ein Start in den Profialltag. Damit ihr bescheid wisst, auf wen man ganz besonders ein Auge werfen sollte, stellen wir euch ein paar Spieler vor.

Aidan Hutchinson

Embed from Getty Images

Position: Defensive End

College: University of Michigan

Alter: 21 Jahre

Größe: 1.98 Meter

Gewicht: 120 kg

NFL-Scouting-Grade: 6.80

Eine absolute Maschine ist Aiden Hutchinson. Wenn man einen Passrusher in seinen Reihen haben möchte, der dem gegnerischen Quarterback von Tag eins an Probleme macht, dann ist er auf jeden Fall eine sehr gute Wahl. Wenn er nicht der erste Pick des Drafts wird, können sich die Teams dahinter nur freuen. Er ist ganz klar stärker darin dem Quarterback Probleme beim Werfen zu machen, als kleinen flinken Runningbacks hinterher zu rennen. Doch die Coaches in der NFL sind nicht ohne Grund in der besten Football Liga der Welt tätig. Aus Hutchinson kann man ein echtes Monster machen. Hutchinson sieht man auch auf jeden Fall an, womit er viel Zeit verbringt. Nämlich im Fitnessstudio. Doch wenn man denkt dass der 120kg schwere Passrusher durch seine Masse nicht beweglich ist, liegt man falsch. Durch sein Talent konnten die Wolverines einige Siege einfahren. Mal sehen ob er auch in der NFL an diesen Leistungen anknüpfen kann.

Kyle Hamilton

Embed from Getty Images

Position: Safety 

College: University of Notre Dame 

Alter: 21 Jahre

Größe: 1.93 Meter

Gewicht: 100 kg

NFL-Scouting-Grade: 6.81

Kyle Hamilton gehört auf jeden Fall auch zu den besten Spielern im Draft 2022. Eine Zeit lang haben einige sogar gesagt er sei der Beste im diesjährigen Draft. Doch irgendwie wurde er in den letzten Wochen etwas schlecht geredet, was ihn mittlerweile sogar etwas underrated macht. Und das alles nur, weil er beim Combine nicht allzu gut aussah. Vor allem die 40-Yard-Dash Zeit war deutlich schlechter als erwartet. Doch was macht der Combine schon aus? Jeder weiß doch was er kann und wenn man ihn spielen sieht, sieht er alles andere als langsam aus. Meist spielte er für die fighting Irish als Saftey in der Mitte des Feldes und hatte damit einen weiten Weg, um den äußeren Verteidigern zu helfen, doch er war immer da wo der Ball ist. Seine größte Stärke ist aber sein Radius. Er kann einfach aus jeder Lage ein big Play machen. Man sollte vielleicht nicht zu viel Wert auf den Combine legen, denn man kann auch mal einen schlechten Tag haben. 

Garrett Wilson

Embed from Getty Images

Position: Wide Receiver

College: Ohio State University

Alter: 21 Jahre

Größe: 1.83 Meter

Gewicht: 87 kg

NFL-Scouting-Grade 6.50

Der wohl beste Passempfänger im Draft ist Garrett Wilson. Sein Stil Routen zu laufen ist einfach unfassbar schwer zu verteidigen. Man sieht im erst ganz spät an, wenn er einen Richtungswechsel durchführen möchte. So sieht jede Route zunächst mal wie eine simple Fly, also einfach gerade aus, aus. Manche Experten schreiben ihm vor, dass er manchmal nicht ganz bei der Sache ist und dadurch im letzten Jahr ein paar Bälle fallen lassen hat, die er mit mehr Konzentration hätte fangen können. Doch das ist alles meckern auf hohem Niveau, denn er ist auf dem Feld einfach überlegen und macht seinen Job. Welches Team sich auch immer für ihn entscheidet, wird damit nichts falsch machen.

Sauce Gardner

Embed from Getty Images

Position: Cornerback

College: University of Cincinnati

Alter: 21 Jahre

Größe: 1.88 Meter

Gewicht: 85 kg

NFL-Scouting-Grade 6.72

Egal zu welchem Team er kommt, er wird diesem enorm helfen. Er kann direkt vom ersten Tag an starten und dies auf hohem Niveau. Für einen Cornerback ist er recht groß und für seine Größe recht leicht, was ihn aber sicher nicht hindert. Ganz im Gegenteil! er ist enorm athletisch und er ist ein Beispiel dafür, dass große Spieler nicht gleich träge sind. Seine größte Schwäche ist wohl, dass er schnell übermütig wird und schnell zu stark für den Ball geht. Ein Problem was viele sehr gute College Spieler haben, weil sie einfach ein höheres Niveau als die meisten anderen auf dem Platz haben. Doch das können die Coaches der NFL schnell abgewöhnen. Ihm würde es wahrscheinlich gut tun, wenn er die erste Zeit etwas Hilfe von einem Safety bekommt, wie zum Beispiel in einer Tampa-2-Formation. Doch wenn er so gut in der NFL ankommt, wie er am College gespielt hat, könnte er schon bald einer der besten auf seiner Position sein.

Malik Willis

Embed from Getty Images

Position: Quarterback

College: Liberty University

Alter: 22 Jahre

Größe: 1.85 Meter

Gewicht: 102 kg

NFL-Scouting-Grade: 6.41

Malik Willis wird der erste Quarterback im diesjährigen Draft sein. Insgesamt gibt es in diesem Jahr nicht so viele Quarterbacks, die das Niveau eines NFL Passgebers haben. Deshalb werden wahrscheinlich alle in ihrem ersten Jahr die Spiele von der Seitenlinie aus bestreiten müssen. Malik Willis hat sehr viel Potential ein solider Quarterback zu werden und bald ein Starter zu sein. Doch für welches Team und wann er im Draft seinen neuen Beruf erlangen wird, ist schwer zu sagen. Viele zweifeln an ihm ein bisschen, weil er am College für Aubern nicht abliefern konnte. Als er dann an die Liberty University kam war er ein richtiger Star. Und im Endeffekt ist er nicht der einzige für den ein Schritt zurück einer nach vorne war. Bestes Beispiel ist wahrscheinlich Joe Burrow (QB,25). Er spielte in seinem ersten Jahr am College für Ohio State und dort funktionierte es auch nicht so richtig. Als er dann aber für LSU spielte, erarbeitete er sich auf einmal den 1st overall pick in die NFL und führte sein Team im zweiten Jahr bis in den Superbowl. Willis´ Stärke liegt ganz klar darin, dass er ein dual thread Quarterback ist. Das heißt, dass er sowohl den Ball gut werfen kann, aber auch gefährlich darin ist, den Ball selbst zu tragen. Am besten für ihn wäre es wahrscheinlich, wenn er sich in seinem ersten Jahr ein paar Dinge von einem alten Hasen der NFL anschauen kann und dann in seinem zweiten durchstarten kann.

To Top