History

NFL Dynastien – America’s Team In Den 90ern

NFL Dynastien – America’s Team iN Den 90ern

In den 80ern wurde die Liga wie bereits erwähnt von den San Francisco 49ers verzaubert. Aufgrund eines Titels 1994, der anhaltenden Präsenz in den Playoffs und regelmäßiger NFC Championship Games, lies die Dynastie aus den 80ern bis in die 90er anhalten. Dennoch gab es ein neues Team, welches in den 90ern im Spitznamen America’s Team bestätigt wurde.

America’s Team

Was braucht es damit eine Franchise von einem Land, das 9.834.000km² groß ist, als Team der Nation betitelt werden kann. Zum einen eine starke Fanbase. Ohne die entsprechenden Fans, ist es wohl auch kaum möglich, etwas wie America’s Team über das ganze Land hinweg zu verkaufen. Freilich braucht es auch etwas Ironie. So darf man den Spitznamen America’s Team nicht gänzlich wortwörtlich nehmen. Aber ein bisschen Wahrheit steckte schon dahinter, als der Spitzname 1978 zum ersten Mal in den Umlauf gebracht wurde.

Außerdem braucht es wohl auch die wichtigste Zutat, Erfolg! Erfolg hatten, wie wir gelernt haben, in den letzten Jahrzehnten seit Gründung der NFL 1920 sehr viele Teams. Doch wer 20 Saisons in Folge mit einer positiven Bilanz aufwartet, der hat sicherlich großen Erfolg. Auch wenn wir hier von einer Zeit zwischen 1966 und 1985 sprechen, umfasst das einen sehr langen Zeitraum. Zwar schaffte man es nicht jährlich in die Postseason, man holte jedoch auch immerhin zwei Super Bowls 1971 und 1977. Die Rede ist von den Dallas Cowboys!

Embed from Getty Images

Am Erfolgreichsten war man jedoch zu Beginn der 90er. Hier schien es so, als könne das Team von Head Coach Jimmy Johnson (75) niemand stoppen. Angeführt von Quarterback und aktuellem FOX Sports Experten Troy Aikman (52, QB) holten die Cowboys drei Super Bowls in vier Jahren! 1992, 1993 und 1995 war kein Team der NFL besser als jenes der Texaner. Dies unterstrich natürlich den Titel von America’s Team aufs Neue.

Jones Kam, Sah Und Siegte!

Von Mitte der 60er bis Mitte der 80er gehörte Dallas zur festen Größe der NFL. Neben den beiden Titeln, die man holte, verlor man auch insgesamt drei Super Bowls. Ebenso verpasste man siebenmal die Teilnahme um Haaresbreite. Als 1989 der Ölbaron Jerry Jones (76, Owner) die Cowboys für schlappe $ 140.000.000 kaufte, ahnte niemand was in den kommenden Jahren bevor steht.

Zum Ärger der Fans, feuerte er Fanliebling und Head Coach Tom Landry (75+), welcher als Unantastbar in Dallas galt. 29 Jahre stand Landry an der Seitenlinie seiner Cowboys, nur, um kurze Zeit nach dem Verkauf der Cowboys an Jones, seine Papiere zu bekommen. Schnell wurde klar, dass Jones eine ganz eigene Vision von seiner Franchise hatte. Mit Entscheidungen, die nicht gänzlich frei von Risiken waren, lies er das Team komplett umkrempeln. Am Ende stand er bereits nach wenigen Jahren mit einem Team da, dass Titel holte.

Embed from Getty Images

Der ehemalige Running Back Emmitt Smith (49) war einer dieser guten Entscheidungen von Jones. Der 1. Runden Pick aus dem Jahre 1990 hält noch heute die meisten großen Rekorde der Running Backs und war somit maßgeblich am Erfolg der 90er beteiligt. Er stellte in der Offensive das Pendant zu Aikman, welcher mit seinen präzisen Pässen die Strippen zog. Unterstützt wurden sie auch von Michael Irvin (52, WR), welcher sich zu einem der besten Wide Outs aller Zeiten mauserte. Von den Medien wurden die drei Superstars auch „The Triplets“ genannt.

Embed from Getty Images

Das Kuriose bei diesen drei Spielern ist, dass alle drei in den Jahren jeweils hintereinander in der ersten Runde gedraftet wurden:

JahrNamePositionRundePick
1988Michael IrvinWR111
1989Troy AikmanQB11
1990Emmitt SmithRB117

Nach den ersten Entwicklungen der Spieler, wurde den meisten bald klar, zu was dieses Trio in der Lage ist. Dass man dann natürlich die Liga mit drei Titeln in vier Jahren vorführt, hätte wohl auch Jerry Jones nicht gewagt zu träumen. Dallas konnte zwar nach dem letzten Sieg im Super Bowl 1995 nicht mehr ganz an die Erfolge anknüpfen, aber dieser Start in das Jahrzehnt reichte dennoch aus, um die Nation zu erinnern, wer America’s Team wirklich ist.

Dallas Cowboys

Dallas Cowboys

Gegründet: 1960

Dynastie: 1991 – 1996

Bilanz während der Dynastie: 82 – 29 – 0

Playoff Teilnahmen: 6 x (1991, 1992, 1993, 1994, 1995, 1996)

Division Titel: 5 x (1992, 1993, 1994, 1995, 1996)

NFC Champion: 3 x (1992, 1993, 1995)

Titel: 3 x Super Bowl Champion (1992, 1993, 1995)

Dynasty Hall Of Famer: 7

Jerry Jones (76, Owner), Troy Aikman (52, QB), Charles Haley (54, OLB), Michael Irvin (52, WR), Emmitt Smith (49, RB), Deion Sanders (51, CB) Larry Allen (47, G)

Wissenswertes: Die Dynastie der 90er Jahre hätte auch ganz anders verlaufen können. Von 1990 bis 1993 standen die Buffalo Bills viermal in Folge im Super Bowl. Sie verloren alle vier Spiele! Dieses Kunststück ist bis heute niemanden mehr gelungen. Weder hat es ein Team viermal in Folge in den Super Bowl geschafft, noch hat es ein Team geschafft viermal hintereinander das wichtigste Spiel der Saison zu verlieren. Das ist dann wohl Rekord und Pech zusammen!

Ebenso mischten auch in den 90ern die 49ers weiterhin jährlich um den Titel mit. Aber aufgrund der Tatsache, dass die Cowboys drei Mal den Titel auch holten, geht das Jahrzehnt klar nach Dallas. Das Team von der Westküste, schaffte es lediglich 1994 die Dominanz der Cowboys zu brechen und sicherte sich ihren bis dato letzten Titel.

To Top