Aktuelles

Seattle Seahawks – Keine Fehler Erlaubt!

Seattle Seahawks – Keine Fehler Erlaubt!

Am vergangenen Sonntagabend kam es mal wieder zum NFC West Divisionsspiel zwischen den Seattle Seahawks und den San Francisco 49ers. Die zuvor haushoch favorisierten Seahawks liesen nichts anbrennen und schlugen die Heimmannschaft mit 24 – 13. Für San Francisco sind die Playoffs mit gerade Mal einem Sieg aus 11 Spielen schon lange außer Reichweite aber auch für Seattle könnte es noch ziemlich eng werden.

Hammer Restprogramm Lässt Keinen Platz Für Fehler

Die Seahawks stehen mit einer Bilanz von 7 – 4 – 0 soweit recht ordentlich da. Schaut man sich aber das Restprogramm an, dann muss man feststellen, dass es hier kaum Platz für Fehler gibt. In den restlichen fünf Partien erwartet man nicht einfach nur mögliche Playoff-Gegner sondern wahre Hochkaräter. Den Anfang macht das Team der Stunde. Die Philadelphia Eagles (10 – 1 – 0) gastiert am kommenden Montagmorgen um 2:30 im CenturyLink Field in Seattle.

Dies wird ein wahrer Prüfstein werden. Sowohl für die Offensive, als auch für die Defensive. Die Eagles haben in den vergangenen Spieltagen mehr oder weniger alles vom Feld gefegt. Fast schon beängstigend was das Team um Quarterback Carson Wentz (24, QB, Eagles) in den letzten Wochen auf das Grün gezaubert hat. Hier muss man fast schon sagen, dass Seattle, trotz Heimspiel nur als Außenseiter in die Partie geht und das passiert äußerst selten.

Embed from Getty Images

Nach Wentz & Co. muss man zum Auswärtsspiel nach Jacksonville. Dort wird man mit den Jacksonville Jaguars (7 – 4 – 0), ein heißer AFC Playoff Kandidat, Bekanntschaft machen. Diese werden dann der Offensive der Seahawks alles abverlangen. Die Jaguars haben dieses Jahr eine unglaubliche Verteidigung. Egal ob zugelassene Punkte, Yards oder Passing Yards, überall sind die Jags Ligaspitze!

Einziger Schwachpunkt ist die Verteidigung gegen den Lauf. Hier rangiert man lediglich im hinteren Mittelfeld. Angesichts der schwachen Offensive Line der Seahawks, bin ich gespannt wie sich Russell Wilson (29, QB) gegen den starken Pass Rush der Jaguars schlagen wird. Hier wird er sicherlich mehr als einmal auf seine Schnelligkeit und Wendigkeit vertrauen müssen.

In der 15. Woche folgt wohl das entscheidende Spiel um die Krone in der NFC West gegen die Los Angeles Rams (8 – 3 – 0). Momentan haben die Rams noch einen Sieg mehr als Seattle. Mal sehen wie es dann in drei Wochen ausschaut. In diesem Spiel kann sich dann die Verteidigung der Hawks auszeichnen. Mit den Rams gastiert nämlich die aktuell zweitbeste Scoring Offensive der Liga im Nord-Westen der USA. 29.9 Punkte pro Spiel zeigen wie stark die Rams dieses Jahr sind.

Embed from Getty Images

Die letzten beiden Gegner werden es schwer haben in die Playoffs zu kommen, da sowohl die Dallas Cowboys (6 – 6 – 0) als auch die Arizona Cardinals (5 – 6 – 0) bisweilen gehörig Federn gelassen haben. Für beide Teams sehe ich nur noch eine kleine Außenseiterchance es doch noch in die Playoffs zu schaffen. Und trotzdem sind weder die Cowboys, noch die Cardinals Fallobst! Beide Teams können gegen die Großen mithalten.

Das zeigen die Siege wie jener der Cowboys gegen die Kansas City Chiefs (28 – 17) oder das 27 – 24 der Cardinals über die Jacksonville Jaguars. Die Cardinals sind damit auch erst die dritte Mannschaft in dieser Saison, die mehr als 23 Punkte gegen die Jaguars erzielt hat! Hinzu kommt auch noch, dass das Spiel gegen die Cards ein NFC West Divisionsspiel ist. Wie man weiß obliegen die Spiele innerhalb einer Division ihrer eigenen Gesetze. Hier würde es mich nicht wundern, wenn Arizona zum Ende der Saison noch mal ein Kaninchen aus dem Hut zaubert.

WocheGegnerBilanz
13Philadelphia Eagles10-1-0
14@ Jacksonville Jaguars7-4-0
15Los Angeles Rams8-3-0
16@ Dallas Cowboys6-6-0
17Arizona Cardinals5-6-0

Auf Wen KOmmt Es An?

Möchte Seattle die Postseason klar machen, dann müssen sie sich auf die Schlüsselspieler verlassen können. In der Offensive ist das ganz klar Quarterback Russell Wilson. Für mich persönlich spielt Wilson eine richtig starke Saison. Auch wenn die Statistik dies auf dem ersten Blick nicht erscheinen lässt, muss man hier klar und deutlich sagen, das Seattle eine der schwächsten O-Lines der Liga hat.

Oftmals wirkte es so, als wird der Quarterback völlig allein gelassen. Zum Glück ist Wilson ein mobiler Quarterback und konnte so oftmals den ein oder anderen Spielzug noch irgendwie am Leben erhalten. Loben muss man Wilson auch dafür, dass er es geschafft hat aus Jimmy Graham (31, TE) wieder eine Touchdown Maschine zu machen.

Embed from Getty Images

Graham gehörte während seiner Zeit bei den New Orleans Saints zu den Besten seiner Zunft. Nach seinem Trade zu den Seahawks konnte er nicht mehr vollends daran anknüpfen. Nun ist Graham aber wieder zurück! In den vergangenen sieben Partien fing er sage und schreibe 8 Touchdown Pässe! Auf diese Kombination wird Seattle auch zum Ende der Saison hin bauen müssen.

Ebenfalls im Fokus wird die Defensive stehen. Hervorheben kann man da fast gar keinen konkret. Die Verteidigung ist mit so vielen Individualisten gespickt. Und doch gibt es einen der seit Jahren wohl zu den Top 3 auf seiner Position gehört. Bobby Wagner (27, MLB) ist so unglaublich wichtig. Mit 27 befindet sich Wagner im besten Alter. Es scheint so, als hat er auch diese Saison noch mal eine Schippe oben drauf gelegt. Er ist der Mann für alle Fälle. Seine Statistik zeigt was für ein Allrounder Wagner ist:

SpieleVerteidigte PässeINTForced FumblesFumble RecoveredTDTacklesSafeties
11620211001
Embed from Getty Images

In 11 Spielen hat Wagner nahezu alles gemacht was man als Defensive Spieler nur machen kann. Einzig einen Fumble hat er noch nicht herbeigeführt. Als Middle Linebacker ist die Nummer 54 der Hawks der Kopf der Verteidigung. Er wird sicherlich auch in den noch verbleibenden Spielen versuchen dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken und dann wird man sehen, wohin die Reise geht. Es wäre überraschend, wenn Seattle es nicht in die Playoffs schaffen würde. Angesichts der vergangenen Jahre, würde da auch definitiv etwas fehlen, aber wie bereits gesagt es gibt keinen Raum für Fehler.

To Top