Portraits

Steve Smith Sr. – Am Ende Des Weges!

Steve Smith Sr. – Am Ende Des Weges!

Es gibt Spieler die bleiben für ihre Titel in Erinnerung, ihrem spektakulären Spiel, einem berühmten Play oder weil sie für eine große Mannschaft gespielt haben. Steve Smith wird vor allem für seine großartige Hingabe für diesen Sport in Erinnerung bleiben.

Der Wide Receiver aus Los Angeles, Kalifornien spielte während seiner Karriere nur für zwei Teams. Nach dem er die meiste Zeit seiner Karriere bei den Carolina Panthers verbrachte, fand er in Baltimore bei den Ravens ein neues Zuhause. Nun hat er seine Karriere nach 16 Jahren beendet.

Name: Steve Smith Sr.

Position: Wide Receiver

Nummer: 89

Geburtstag: 12.05.1979

Geburtsort: Los Angeles, California

Größe: 1,75 Meter

Gewicht: 88 kg

College: University of Utah

NFL Draft: 2001 – Runde: 3 – Pick: 74

Teams: 2001 – 2013 – Carolina Panthers

             2014 – 2016 – Baltimore Ravens

Auszeichnungen

5 x Pro Bowl (2001, 2005, 2006, 2008, 2011)

2 x First-Team All-Pro (2001, 2005)

1 x Second-Team All-Pro (2008)

1 x NFL Comeback Player Of The Year (2005)

1 x NFL Receiving Yards Leader (2005)

1 x NFL Receiving Touchdowns Leader (2005)

1 x NFL Receptions Leader (2005)

Karriere Statistik – Regular Season

SaisonsPositionSpieleRec.YardsTDLäufeRushing YardsDurchschnittTD
16WR2191.03114.73181573876.82

Karriere Statistik – Playoffs

PositionSpieleRec.YardsTDLäufeRushing YardsDurchschnittTD
WR11591.00195459.01

Holpriger NFL Start

Steve Smith kam durch den NFL Draft von 2001 in die NFL. Nach dem er an der University of Utah zwei gute Jahre verbrachte, wählten ihn die Carolina Panthers an 74. Stelle in der 3. Runde aus.

Im ersten Jahr seiner Karriere konnte Steve Smith den Erwartungen nicht ganz gerecht werden. In 15 Spielen, in denen er nur sehr sporadisch in der Offensive eingesetzt wurde, kam er auf lediglich 10 Receptions und 154 Yards. Obwohl er als Special Teamer in den Pro Bowl gewählt wurde musst er zu dieser Zeit durchaus Kritik einstecken.

Von vielen schon als verschenkter Pick abgestempelt, lies er sich nicht beirren. Ganz Carolina enttäuschte zu dieser Spielzeit. Mit einer Bilanz von 1 – 15 – 0 suchte man natürlich nach möglichen Ursachen und so schmälerte dies die Bedeutsamkeit der Special Team Leistungen.

Wie wir nun wissen, liegt es in der Natur von Smith nicht aufzugeben. Er war stets auf dem Platz ein Kämpfer und diese Mentalität lies ihn zu dem werden, was er jetzt ist! Aufgabe war keine Option. Er wollte zeigen, dass man sich auf Steve Smith verlassen kann. So arbeitete er in der Offseason härter als alle anderen und so folgte ein gutes zweites Jahr in der NFL.

In der Saison 2003 war er maßgeblich daran beteiligt als seine Panthers einen Run bis in den Super Bowl schafften! Insgesamt fing er in dieser Postseason 18 Bälle für 404 Yards Raumgewinn und 3 TD’s. Auch im Super Bowl trug er einen TD bei. Am Ende unterlag man jedoch den New England Patriots mit 32 – 29.

Mit großen Plänen und Zielen sollte die neue Saison die schmerzliche Super Bowl Niederlage vergessen machen. Als sich Smith bereits im ersten Spiel gegen die Green Bay Packers verletzte, musste er einen Weiteren Rückschlag verkraften. So musste er die gesamte Saison zuschauen, was für den Kalifornier nicht leicht war.

Comeback Player Of The Year

Es zieht sich wie ein roter Faden durch seine Karriere. Nach Rückschlägen kam Steve Smith Sr. stets stärker und besser zurück. So auch 2005, als er die beste Saison seiner Karriere spielte. Er gewann nicht nur den NFL Comeback Player Of The Year Award, sondern führte die gesamte Liga in alle drei großen Statistiken an. Er fing die meisten Bälle, erzielte den größten Raumgewinn und erzielte die meisten Touchdowns. Eine Teilnahme im Pro Bowl stand natürlich auch an.

SaisonPositionReceptionsYardsTouchdowns
2005WR1031.56312

Seither lieferte Steve Smith zuverlässig seine Leistung ab. Aufgrund seiner sehr professionellen Einstellung, den stetigen Willen zu gewinnen und seine Führungsqualitäten auf den Platz ließen ihn zu einem Fanfavorite aufsteigen.

Der vierfache Familienvater engagiert sich auch außerhalb des Platz sehr für Sozialschwache, was auf seine eigene Vergangenheit zurück zuführen ist. Seine Mutter zog ihn alleine groß und war Drogenberaterin. Also kam Smith früh mit Menschen in Kontakt denen Drogen das Leben zerstört haben.

Smith selbst sagte mal, dass er sehr viel Elend sah, wenn er auf seine Mutter wartete oder auf der Arbeit besuchen wollte. Seine Mutter prägte sein starkes Wesen und sein Durchhaltevermögen. Alles Eigenschaften die er für die NFL brauchte vor allem nach der Saison 2013.

Entlassung Durch Die Panthers

Noch heute können viele Fans der Carolina Panthers es nicht nachvollziehen, warum man Smith Sr. nach der Saison 2013 entließ. Sicherlich war er nicht mehr der jüngste, weshalb die Panthers nach einer schwächeren Saison, davon überzeugt waren das Smith wohl am Ende sei.

Doch auch hier strafte er wieder sein Kritiker. Kurze Zeit später unterschrieb er für die Baltimore Ravens und legte seine insgesamt achte 1.000 + Yards Saison hin und half den Ravens in die Playoffs. Ein Ausscheiden in der Divisional Round gegen die Patriots, konnte er trotz Touchdown nicht verhindern.

Die anschließende Saison sollte dann seine Abschiedstournee werden. Als sich Smith aber Mitte der Saison verletzte, wollte er nicht im Krankenstand seine Karriere beenden. Was folgte war eine letzte Saison in der, der 37 jährige nochmals ordentlich für die Ravens spielte. Ganz nach dem Motto „Immer weiter, immer weiter.“ Man spürte wenig von seinem respektablen Alter, weshalb man sich durchaus noch eine weitere Saison hätte vorstellen können.

Diesmal soll es aber endgültig sein. Trotz unzähliger Rekorde für die Panthers und großen Leistungen hat es nie für einen Super Bowl gereicht. So geht Steve Smith Sr. zwar als Großer, doch eben ohne die ganz große Krone. Am Ende war es ein 41 Yard Field Goal von Adam Vinatieri der ihm den Super Bowl gekostet hat.

Beenden möchte ich diesen Artikel mit einem großen Dankeschön und einem Auszug aus dem Rücktrittsschreiben, welches Steve Smith Sr. an die NFL schickte, um diesen bekannt zu geben das er am Ende des Weges angelangt ist:

This is to notify you that as of today I, Steve Smith Sr., will no longer be antagonizing defensive backs. I am retiring from the National Football League.

Steve Smith Sr.
To Top