Aktuelles

Wer Hat Es In Den Super Bowl Geschafft?

Wer Hat Es In Den Super Bowl Geschafft?

Die jeweiligen Conference Champions stehen fest! In zwei packenden Spielen wurden die Sieger der AFC und NFC ermittelt. Diese treten dann in zwei Wochen am 05.02.2018 im Super Bowl an. Eines der größten Sportevents auf diesem Planeten beendet damit dann auch die NFL Saison 2017.

Comeback Beschert Patriots Den Super Bowl

Die Rollen im AFC Championship Game waren klar verteilt. Der amtierende Super Bowl Champion zu Hause gegen die Jacksonville Jaguars. Für viele eine klare Sache. Auch wenn speziell die Verteidigung der Jaguars im Vorfeld viele Lorbeeren bekamen glaubte man trotzdem nicht so recht daran, dass man die New England Patriots auswärts schlagen kann.

Schnell wurde aber klar, dass es tatsächlich Realität werden könnte. Jacksonville kam sehr gut ins Spiel und hatte sowohl von der Defensive, als auch in der Offensive einen super Gameplan. In der ersten Halbzeit wirkten teilweise die Patriots etwas überrumpelt. Man hatte sicherlich einen starken Gegner erwartet, aber zweitweise wussten die Jaxs auf nahezu alles eine Antwort. Folgerichtig führte man auch 14 – 10 in der Halbzeit.

Embed from Getty Images

Dann kam aber das zum Vorschein, was die Patriots über die letzten Jahre so unglaublich stark macht. Sie sind in meinen Augen das best-gecoachte Team der Liga. Die Änderungen oder besser gesagt „Adjustments“ welche in der Halbzeitpause vorgenommen wurden griffen sofort. Das Laufspiel welches für die Jaguars im ersten Abschnitt super funktionierte und die Verteidigung der Pats vor gehörige Probleme stellte, fand folglich überhaupt keine Durchschlagskraft mehr.

Das für die Patriots Mega-Tight End Rob Gronkowski (28) bereits in der ersten Halbzeit wegen einer Gehirnerschütterung aus dem Spiel war, wurde durch den neuausgerichteten Offensive Plan hervorragend abgefangen. Hier bewies man immer wieder eine unglaubliche Kreativität. Am Ende war es, mal wieder muss man fast schon sagen, ein Comeback im vierten Quarter, welches den Weg in den Super Bowl ebnete.

10 Punkte holte man in den letzten 15 Minuten auf um kurz vor Schluss mit 24 – 20 in Führung zu gehen. Am Ende war die Verteidigung der Patriots stets zur Stelle wenn man sie brauchte. Trotz des starken Auftritts stehen die Jaguars also am Ende mit leeren Händen da. Dennoch lässt diese Saison für die Zukunft die Jaguars in einem anderen Licht erscheinen. Die Junge Verteidigung sehe ich noch nicht vollends auf den Zenit. Hier darf man auch in Zukunft noch so einiges erwarten.

Für die Patriots ist dies nun der dritte Super Bowl in vier Jahren! Der Achte in der Belichick-Brady Ära. Schier unglaublich! Ich verstehe es wenn manch einer die Patriots nicht jedes Jahr im größten Spiel des Jahres sehen möchte aber man muss ihnen einfach Respekt zollen. Man findet einfach immer wieder Wege um solche enge Spiele doch noch rum zu reisen. Und eines darf man jetzt auch schon sagen. Gegen die Philadelphia Eagles wird es keines Wegs leichter werden!

Embed from Getty Images

Eagles Fliegen IN Den Super Bowl

Nach dem spektakulären Last-Minute-Sieg über die New Orleans Sains waren für die meisten die Minnesota Vikings favorisiert. Die Philadelphia Eagles hingegen bekommen einfach nicht die Aufmerksamkeit, welche sie sich das ganze Jahr über erarbeitet haben. Der ein oder andere dürfte nach dem beeindruckenden ersten Drive der Vikings sich schon bestätigt gefühlt haben. Ohne Widerstand führte Quarterback Case Keenum (29, Vikings) sein Team zur 7 – 0 Führung.

Aus Sicht der Vikings der perfekte Start. Leider muss man aber dazu sagen, dass danach von der Offensive nichts mehr kam! Die Verteidigung der Eagles fing sich und spielte einmal mehr eine unglaubliche Partie. Keine weiteren Punkte lies man mehr zu. Damit hat man nun in zwei Post Season Spiele gerade mal 17 Punkte (!!!) zugelassen! 17 Punkte in der Post Season? In zwei Spiele? Und dass dann auch noch gegen Gegner wie die Atlanta Falcons und Minnesota Vikings? Da dürfen sich die Patriots richtig warm anziehen!

Als die Verteidigung dann beim 7 – 7 Ausgleich eine Interception von Keenum in die Endzone zurück trugen, kam die Sicherheit auch in der Offensive. Back-Up Quarterback Nick Foles (29, Eagles) führte sein Team nun zu einer beeindruckenden Leistung. Für Foles sicherlich das Spiel seines Lebens. In dieser Partie war er voll da und warf Pässe die man ihn wohl kaum zugetraut hätte. Wie ein erfahrener Game-Manager führte er sein Team über das Feld. Wurde ein Play benötigt so lieferte er. Diese Leistung war mehr als nur beeindruckend.

Embed from Getty Images

Am Ende hieß es dann 38 – 7! Ein Ergebnis welches man so nicht hervorsehen konnte. Es ist nicht das erste Mal das eine Partie im Vorfeld als sehr eng erwartet wird und dann in einer Klatsche ausartet. Hier trafen zwei Teams aufeinander, welche für ihre gute Verteidigungen bekannt waren. Das Foles eine solche konstante, starke Leistung abliefert hatten auch nur wenige erwartet. Am Ende hochverdient im Super Bowl.

Der Traum vom Super Bowl zu Hause zerbröselte nach und nach für die Vikings. Der Fluch bleibt bestehen. Kein Team hat jemals einen Super Bowl zu hause ausgetragen, geschweige denn gewonnen. So wird es auch vorerst bleiben. Dennoch können die Viks positiv in die Zukunft schauen. Man muss versuchen das Team zusammen zu halten und weiter nach vorn zu bringen. Vielleicht wird es dann in naher Zukunft zumindest mit dem Super Bowl was werden.

Die Patriots dürften aufgrund diesem Ausrufezeichen der Eagles gewarnt sein. Müssen sie auch, denn wenn die Eagles in Rollen bzw. zum Fliegen kommen, sind sie nur sehr schwer zu stoppen. Wir dürfen uns definitiv auf einen spannenden und spektakulären Super Bowl einstellen. Vielleicht bietet das Super Bowl XXXIX Rematch diesmal tatsächlich auch einen anderen Gewinner als damals!

Embed from Getty Images
To Top